Wozu das Ganze?

Zwischen Gamern herrscht ein unerbittlicher Kampf. Zumindest wenn man danach fragt, auf welcher Plattform gespielt wird. Dabei müsste es diesen blöden Kampf meiner Meinung nach gar nicht geben. Egal ob PC oder Konsole, alles hat Vor- und Nachteile. Nur leider gibt es da ja noch die blöden Exclusiv Titel.

Vornweg, ich bin PC Spieler. Es macht mir einfach wesentlich mehr Spaß am Rechner mit Maus und Tastatur zu spielen. Mit einem angeschlossenen Gamepad komme ich oft nicht so gut zu Recht. Aber das ist eben meine persönliche Präferenz. Wenn jemand lieber auf der Konsole spielt, dann kann er es sehr gerne tun. Ich bin ja auch eher mit der Konsole aufgewachsen, damals ein SNES, welches noch schnurrt wie ein Kätzchen. Ich habe auch noch eine PS2 rumstehen. Wenn ich an den beiden Konsolen spiele, geht es mir vor allem um das Retro Gefühl.

Aber ich könnte mir nie vorstellen, Railroad Tycoon oder die Siedler auf einer Konsole zu spielen, geschweige denn einen Teil der Anno Reihe. Aber das ist eben eine persönliche Präferenz und es gibt Leute, die mit dem Gamepad meisterhaft umgehen können. Ich gehöre jedoch nicht hinzu. Zum Glück sind heute die Titel für mehrere Plattformen,

Tja, und dann gibt es diese bescheuerten Exclusiv Titel. Und da streiten sich die Spieler auch noch drum, welche die beste Konsole anhand der Exclusiv Titel ist. Für mich totaler Schwachsinn. Jemand der den PC bevorzugt und mit einem Gamepad nicht zurecht kommt, wird niemals wegen eines Exclusiv Titels zur Konsole wechseln. Schon gar nicht das Hardcore Lager. Somit verpufft die Wirkung, Spieler mit einem Exclusiv Titel zu einer anderen Plattform zu bewegen. Eher sinkt die Anzahl der verkauften Exemplare. Der dadurch entstandene Einnahmenverlust wird durch einen höheren Preis weggemacht. Verlieren tuen dabei nur die Spieler. Und das alles nur, weil sie sich streiten, welche Plattform die bessere ist.


22.01.2018

Kommentar verfassen