Alles Mist

Ende März ist es wieder soweit. Dann wird die Zeit wieder eine Stunde auf die Sommerzeit vorgestellt. Das ganze gilt EU weit. Alle Menschen in meinem Umfeld stöhnen über die unsägliche Zeitumstellung und wünschen sich eine Abschaffung. Nur darüber, welche Zeit beibehalten werden soll, da herrscht kein Konsens.

Die Sommerzeit wurde ursprünglich eingeführt, um Energie zu sparen. Da es Abends länger hell ist, wird das Licht nicht eingeschaltet. Doch diese Rechnung ging schon im ersten Jahr nach hinten los. Es gibt absolut keinen Beweis dafür, dass in der Sommerzeit weniger Energie verbraucht wird. Aber es leiden alle Menschen darunter, denn der Biorhythmus lässt sich nun mal nicht eben um eine Stunde umstellen. Und die Natur kennt eh keine Zeitmessung. Und der Biorhythmus des Menschen richtet sich nun einmal nach der Sonne. Es gab sogar einen Nobelpreis für die Erforschung des Biorhythmus. Aber diese Erkenntnisse werden gekonnt ignoriert.

Immerhin befasst sich die EU nun ernsthaft in einem Ausschuss mit dem Thema. Und an alle die, die meckern, dass es wichtigere Themen gibt, ja, ihr habt recht. Aber mit einer Abschaffung dieses Blödsinns würde sich die Lebensqualität vieler Menschen enorm steigern. Es gäbe keine Mini Jetlags mehr und die Leute wären auch produktiver und müssen sich nicht immer 2 mal im Jahr mit ihrem ganzen Tagesablauf anpassen. Die Zeitumstellungsbefürworter argumentieren mit dem längeren Sonnenlicht abends. Und es ist auch schön, wenn im Sommer um 10 Uhr abends noch die Sonne scheint. Aber wer sagt denn, dass wir nicht dauerhaft die Sommerzeit beibehalten können.

Es ist dieser unsägliche Wechsel der die Menschen krank macht. Letztendlich ist es doch dann egal ob Winter- oder Sommerzeit. Aber dieser ständige Wechsel ist pures Gift. Mir persönlich ist es auch egal ob nun Winter- oder Sommerzeit, nur soll es dann auch so bleiben.


25.01.2018

Kommentar verfassen