Der Infinity War rückt näher und näher. Und es kommen auch immer mehr Details zum Vorschein. Teils mit Absicht, um die Werbetrommel zu rühren, teils aber auch von den Schauspielern selbst, die sich ein bisschen verplappern. Die Drehbuchautoren von Infinity War gaben nun bekannt, dass potentiell jeder Held sterben darf.

Im Interviews mit TorontoSun erklärten die Drehbuchautoren, dass Marvel ihnen sehr viel Freiheit ließ.

„Marvel hat uns ziemlich viel Bewegungsfreiheit zugestanden. Es gab keine Anweisung, dass alles wieder irgendwo zusammengeführt werden muss, um [die Geschichte] in dem oder dem Film fortzusetzen.“

„Sofern es einen guten Grund [für den Leinwand-Tod eines Helden] gab, war [Marvel] gegenüber jedem Vorschlag offen. Wir wollten keine Blume pflücken, die gerade beim Erblühen war. Aber dafür eine schöne, dicke Blume? Warum nicht?“

Vieles deutet darauf hin, das wir uns gedanklich darauf gefasst machen sollten, dass unsere Helden der ersten Stunde nicht mehr lange unter uns weilen. Umgekehrt schein es so, dass Helden wie Doctor Strange, Black Panther und Spider-Man vorerst überleben werden.


20.03.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.