Breaking News

Mickey Mouse war schoppen und hat ordentlich Geld auf den Kopf geklopft. Umgerechnet hat Disney 45 Millonen Euro für den Kauf von 20th Century Foy ausgegeben.
Im ersten Momentan war ich voller Vorfreude. Endlich gehören die X-Men wieder zu Marvel und das MCU kann schön ausgeweitet werden. Zwischenzeitlich hab es auch Gerüchte, dass Hugh Jackman für Avengers 4 nochmal in die Rolle des Wolverine schlüpft. Ich würde es mir wünschen. Logan war ein guter Film. Doch fällt es mir nach wie vor schwer, meinen Lieblingsmutanten nicht mehr auf der Leinwand zu sehen.

Doch kommen wir einmal zu der Schattenseite des Deals. Es ist eigentlich erschreckend, welche Macht Disney nun hat. Das erinnert mich irgendwie an die Shopping Tour von Microsoft. Disney ist ja jetzt schon eine Größe und hat sich ja auch Marken wie Pixars, Marvel oder zuletzt Luca Arts gekauft. Als großer Star Wars Fan bin ich mit dem Kauf von Lucas Arts nicht unbedingt glücklich. Klar ist es schön, neues Material zu bekommen, jedoch nicht um jeden Preis, vor allem wenn der Canon damit verschoben wird. Auch die Zukunft von Deadpool sehe ich problematisch. Deadpool kann eben nur als R-Rating Film funktionieren. Und wenn Disney ihn auf PG-12 runter stuft, dann wird er ein Flopp.

Und jetzt stellen wir uns einmal vor, Disney holt sich noch Comcast bzw. Universal, AOL Time Warner, die ja Eigentümer von Warner Brothers sind, Paramount und die Filmsparte von Sony. Dann hätten wir einen übermächtigen Filmkonzern. Das möchte ich mir lieber nicht ausmalen, was das für die Kinolandschaft bedeuten würde.


15.12.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.