Unverständlich

Viele Menschen laden sich illegal Filme von den verschiedensten Portalen runter anstatt ins Kino zu gehen. Der Preis für eine Kinokarte wäre zu teuer und es ist doch zu Hause viel bequemer. Das sind die Argumente, die ich von solchen Leuten oft höre. Bei Geringverdienern kann ich das Preisargument sogar nachvollziehen. Aber bei den anderen finde ich es einfach nur unverschämt und respektlos gegenüber den Filmemachern. Mal abgesehen davon, dass ein Kino eine ganz andere Atmosphäre bietet als ein illegaler Stream.

Ich liebe es ins Kino zu gehen. Ich liebe die Atomsphäre im Saal, das gemeinsame Lachen bei Komödien. Man fiebert mit und der Film wirkt ganz anders als im heimischen Fernsehsessel. Mag die Heimkinoanlage noch so groß sein, sie kommt mit keinem Kino mit. Und für mich ist es total unverständlich, sich Filme in minderer Qualität zu ziehen. Und wie gesagt, ich finde es unverschämt, denn es zeugt einfach von Respektlosigkeit. Wenn keiner mehr für die Filme bezahlen würde, dann würde es auch keine guten Filme mehr geben. Und es gibt durchaus gute Filme, die nicht nur auf den Gewinn aus sind. Arthouse Filme sind da das beste Beispiel oder auch Fox Searchlight.

Es gibt jedoch ein Punkt, wo ich die Filmindustrie massiv kritisiere und wo es für mich leider auch total verständlich ist, dass man sich einen Film auf anderem Weg beschaffe. Nehmen wir einmal den klassischen Netflix Account. Man hat wirklich eine große Auswahl aber in vielen Fällen ist es so, dass bestimmte Inhalte nicht auf Netflix nicht zur Verfügung stehen. Die Gründe seien hier einmal dahin gestellt. Also braucht man noch Amazon Prime, Maxdome und bei Animes wird’s dann ganz kompliziert. Also muss man um die 100€ im Monat ausgeben, um alle zu bedienen, damit man alles kucken kann, was einem Gefällt. Das ist es mir nicht wert und für einen Normalverdiener einfach nicht erschwinglich. Also greife ich zu einer anderen Beschaffungsmethode.

Da kommen wir nun zu der Methode, die ich bevorzuge. Ich habe eine sehr große DVD und Blu-ray Sammlung. Und hier ist der Kritikpunkt, dass ich erst einmal damit voll gedröhnt werde, dass Filmkopien illegal sind. Und überspringen kann ich das nicht. Aber sind wir mal ehrlich, ich habe es mir doch gekauft. Und die, die es erreichen soll, wird es eh nicht erreichen. Und dann sind da eben auch noch Trailer drauf. Ich will doch nur den verdammten Film sehen und keine Trailer und auch keine Werbung zur Urheberrechtsverletzung.

Wann kapiert es die Filmindustrie, dass sie es einfach machen muss, um gegen Raubkopien vorzugehen. Es gibt genug Studien, die aufzeigen, dass die Leute bereit sind zu zahlen, wenn es nicht so kompliziert wäre und sie all ihre Lieblingsfilme und -serien an einem Ort haben. Aber dem ist nicht so. Und ein Umdenke ist leider nicht in Sicht. DEnnoch finde ich illegale Filmdownloads trotzdem nicht in Ordnung. Zumal es Kinoketten gibt, die ein Flat anbieten, wie z.B. das UCI oder CineMaxx


23.01.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.