Star Wars

Die letzten Jedi spaltet wie kein Film die Fans in die dunkle Seite und die helle Seite. Während einige den Film feiern, finde ich ihn einfach nur schrecklich. Ich hatte beim Film keinen Spaß und an keiner Stelle kam Feeling auf. Bei den Kritikern ist er sehr gut weg gekommen, aber auf die höre ich absolut nicht. Der Filmgeschmack ist etwas total subjektives. Was mir gefällt, muss dem Kritiker nicht gefallen und umgekehrt. Aber darum soll es hier gar nicht gehen. Ich möchte an der Stelle 5 Gründe nennen, warum mir Episode 8 absolut nicht gefallen hat.

Fangen wir einmal damit an, das Snoke tot ist. Man hatte nach Episode 7, welche ich gefeiert habe, so viele Fragen. Wer ist er, woher kommt er, warum sieht er aus, als wäre er unter einen Mähdrescher geraten. Und das er nun tot ist, ist sowas von unbefriedigend. Das macht mich so sauer, das ich einfach nur sage: f*** d*** Rian Johnson. Und ich bin bei weitesten nicht der einzige der so denkt.

Wenn ich an den nächsten Punkt denke, wird mir genauso übel. Wer sind Reys Eltern? Und die Antwort, die Rian Johnson parat hat, ist: niemand. Sie waren ein Niemand. In Episode 7 wurde soviel aufgebaut und diese Episode hat mir so viel Spaß gemacht und dann kommt dieser verfluchte Regisseur Rian Johnson und macht das alles wieder zu Nichte.

Tja, und jetzt kommen wir zu einem Punkt, wo man eindeutig merkt, Star Wars ist zu einer Disney Marke verkommen ist. Es geht um den Humor. Ja, Star Wars war schon immer humoristisch veranlagt. Man bedenke nur C3PO oder den trotteligen Jar Jar Binks. Es war aber nie so ein Slap Sticks Humor wie in Episode 8. Er erinnerte schon an Marvel Humor und ist meiner Meinung nach dem Comic Relief zuzuordnen und hat damit in Star Wars nichts zu suchen. Humor in Star Wars ja, aber kein Marvel Humor. Und dann gibt es ja noch den General Hux, der eher einer Witzfigur gleicht. Und seine Beziehung zu Kylo Ren gleicht einer Schulhofrivalität.

Tja, und jetzt kommen wir einmal zu Luke. Ich mochte die Version von Luke überhaupt nicht. Ich hätte es gefreiert, wenn er zu einem grauen Jedi geworden wäre, aber was da abging, ging für mich gar nicht. Und auch Mark Hamil machte kein Geheimnis daraus, das er die Version des Luke nicht mochte. Bleibt zu hoffen, das J. J. Abrams eine tolle Version in Form eines Machtgeist einführt.

Und jetzt kommen wir mal zu Marry Pop… äh ich meinte natürlich Leia. Wir wissen ja alles, das Leia eine Skywalker ist und auch, dass sie ebenfalls die Macht nutzen kann. Und es gibt auch in den Comics und Romanen Momente, wo sie das tut. Jedoch finde ich den Moment, wo sie durch den Weltraum fliegt als äußerst fragwürdig.


10.01.2018

Kommentar verfassen