unnützes Wissen

Ich liebe unnützes Wissen. Das ganze macht viel Laune und behält sich ja doch das eine oder andere. Und wer gibt nicht mal gerne den Klugscheißer? Hier bekommt ihr dann ein kleines Handwerk zum Klugscheißen.

  • weibliche Borstenwürmer werden beim Entfernen des Gehirns zu Männchen
  • Fische und Pflanzen können ebenfalls einen Sonnenbrand bekommen und auch daran sterben
  • Kraken besitzen kein Skelett und können sich so durch ein Loch in Größe einer 2 Euro Münze zwängen
  • Elefanten sind geniale Geräuschimitatoren. Eine Elefentenkuh aus Kenia hat das Geräusch eine vorbeifahrenden LKW nachgeahmt.
  • die erste lila Kuh hieß Adelheid. Für den Werbespot bekam die Kuh zwischen 500 und 800€
  • Heringe kommunizieren durch Fürze
  • Schmetterlinge schmecken mit den Füßen
  • Untersuchungen zufolge gibt es auch bei Kühen Dialekte. Das Muhen passt sich an den Tonfall des Landwirts an.
  • Ein Hai kann in einen tranceähnlichen Zustand verfallen, wenn man ihn auf dem Bauch nach oben dreht. Dies nennt sich tonische Starre.
  • Kamele speichern Wasser in ihrem Magen, nicht in den Höckern. Sie können bis zu 100 Liter speichern und kommen damit 2 Wochen über die Runden.

Ich hoffe, euch hat die erste Runde des unnützen Wissens gefallen. Sagt mir gerne Bescheid, ob ihr noch mehr unnützes Wissen wollt. Gerne auch aus anderen Bereichen.


Bild von klimkin auf Pixabay


09.04.2018


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.