ein bisschen Spaß muss sein

Oft wirkt ein Bahnfahrt sehr steril. Manchmal kann man dann die Leute sogar Atmen hören. Auf der anderen Seite sind die Laute aber auch total genervt, wenn die Verspätung immer größer wird und es absolut keine Information gibt. In dem Fall lockern lustige Bahnansagen das Ganze ungemein auf und alle Grinsen. Hier möchte ich daher einmal die tollsten Funde präsentieren.

Liebe Fahrgäste, dies ist keine Entführung. Wir bekommen nur gerade die Türen nicht auf.

Der RE nach Bamberg wartet offiziell nicht. Da der Kollege mein Schwiegersohn ist, erreichen Sie ihn doch.

Liebe Fahrgäste, das war Köln. Da simmer vorbei, das is prima.

Bitte nicht lachen! Wir stehen nun direkt vor einer Kuh. Es ist nicht bekannt, wie die sich hier weg bewegt oder wann. Wir warten daher erst mal ab.

Im ICE: „Beide Zugteile haben sich auf die einvernehmliche Scheidung in Hamm verständigt. Das Paar hat keine Kinder.“

Die Weiterfahrt verzögert sich dank eines verspäteten Zuges. Ich will niemanden angucken, aber rechts von uns steht er.

Ein Hund ist ins Gleis gelaufen, das Frauchen ist hinterher gelaufen – und nun läuft auch noch die Bundespolizei hinterher.

Die Einfahrt in Halle verzögert sich. Wir sind offenbar überraschend angekommen. Gibt kein freies Gleis.

Die Abfahrt hat sich um wenige Minuten verzögert. Wir mussten Windows neu starten.

Die S-Bahn ist kein Adventskalender. Sie können alle Türen aufmachen.

Wenn Sie den Herrn mit der blauen Jacke einsteigen ließen, würde der Zug schneller abfahren. Er ist der Lokführer!

Der Zug endet pünktlich. Wenn Sie möchten, öffne ich die Türen mit 5 Minuten Verspätung, um unseren Ruf nicht zu beschädigen.


20.02.2018

Kommentar verfassen