Gehirnkonservierung


Eine Firma namens Nectone arbeitet an einem Service, bei dem sterbenskranke Menschen ihr Gehirn bis in die Nanoebene genau erhalten können. Dazu müssen sie sich aber erst töten lassen. Für die Gehirnkonservierung gibt es sogar eine Warteliste.

16.03.2018