Ach ja, ach ja – mal wieder der tolle Mac und mal wieder wurde nicht kommuniziert. Und wenn Passwörter im Klartext gespeichert werden, sollte man das aber schleunigst tun. Nur wurde hier geschwiegen. Ganz ehrlich, ich verstehe nicht, was die Leute dazu bewegt, sich die Apple Produkte zu kaufen. ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen. Aber was ist passiert?

Das derzeit genutzte Filesystem unter MacOS lautet APFS. Wie unter Windows oder Linux lassen sich auch unter MacOS verschlüsselte Volumes anlegen. Allerdings wurde das Passwort im Klartext in eine Log-Datei geschrieben. Das regt mich gleich zwei mal auf. Diese log Datei öffnet alle Tore, um auf das verschlüssetle APFS Volume zuzugreifen. Das ist einfach untragbar. Zum anderen hat Apple dieses Problem absolut nicht kommuniziert.

Die Lücke wurde mittlerweile gestopft aber dies gilt nur für neu angelegte Volumes. Daher wäre eine Kommunikation des Ganzen mehr als angebracht. Aber Kommunikations scheint nicht so das Ding von Apple zu sein. Ich möchte nicht wissen, wie viele Macler da draußen rum laufen und das Passwort immer noch in der Log-Datei haben.


22.03.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.